Beitragsordnung

des „brain4art e.V.“

 

Beschlossen vom Vorstand des „brain4art e.V.“

bei der Vorstandssitzung vom 2. April 2012

 

 

§ 1 Mitgliedsbeitrag

 

Gemäß der Satzung des brain4rt e.V. erhebt der Verein einen Mitgliedsbeitrag.

Die Höhe des Betrages wird in dieser Beitragsordnung vom Vorstand festgelegt.



§ 2 Höhe des Beitrags

 

Wie in der Satzung vom 30. März 2012 beschlossen, gibt es Mitglieder mit und ohne Stimmrecht.

Der Verein brain4art e.V. erhebt einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von

70 Euro für aktive Mitglieder (mit Stimmberechtigung)

35 Euro für Fördermitglieder (ohne Stimmberechtigung).

Der Jahresbeitrag ist jeweils am 1. Januar eines Jahres im Voraus fällig. Er kann per Bankeinzug oder Über­weisung bezahlt werden.



§ 3 Ehrenmitglieder

 

Der Vorstand kann über die Aufnahme von Ehrenmitgliedern beschließen. Diese sind vom Mitgliedsbeitrag befreit, besitzen jedoch KEIN Stimmrecht.



§ 5 Förderung des Vereins über Mitgliedsbeiträge hinaus

 

Es steht Mitgliedern, die den Verein besonders fördern wollen, frei, einen beliebig höheren Beitrag zu zahlen. In einem solchen Fall kann das jeweilige Mitglied über die Art seiner/ihrer Mitgliedschaft entscheiden (ob aktive Mitgliedschaft oder Fördermitgliedschaft).

Sie erhalten jedoch niemals mehr Stimmrechte durch höhere Beitragszahlungen.



§ 6 Aufnahme und Weiterbestehen der Mitgliedschaft

 

Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme eines Mitglieds und die jeweilige Art der Mitgliedschaft.

Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod.

Der Austritt eines Mitgliedes ist nur zum 31.12. eines jeden Jahres möglich. Er erfolgt durch schriftliche Er­klärung gegenüber den Vorsitzenden, unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten zum Monatsende.

Wenn ein Mitglied trotz Mahnung mit dem Beitrag für 3 Monate im Rückstand bleibt, so kann es durch den Vorstand mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen werden.

Wenn ein Mitglied aus erklärten Gründen nicht den vollen Mitgliedsbeitrag bezahlen kann oder will, kann der Vorstand darüber entscheiden, ob eine aktive Mitgliedschaft in eine Fördermitgliedschaft umgewandelt wird (Entzug des Stimmrechtes) bzw. ob das Mitglied vom Verein ausgeschlossen wird.

 

Dem Mitglied muss vor der Beschlussfassung Gelegenheit zur Rechtfertigung bzw. Stellungnahme gegeben werden.

Gegen den Ausschließungsbeschluss kann innerhalb einer Frist von 4 Wochen nach Mitteilung des Aus­schlusses Berufung eingelegt werden, über den die nächste Mitgliederversammlung entscheidet.

Bei Austritt oder Ausschluss bestehen keine Ansprüche auf Rückzahlung geleisteter Spenden.



§ 7 Beitragshöhe bei Eintritt während des Kalenderjahres

 

Tritt ein Mitglied während des Kalenderjahres bis zum einschließlich 30. Juni eines Jahres bei, so ist der Mitgliedsbeitrag dieses Jahres bei Eintritt in voller Höhe sofort zu entrichten.

Tritt er zum oder nach dem 1. Juli des Jahres bei, so ist nur der halbe Mitgliedsbeitrag zu bezahlen.

 

 

 

Augsburg, den 2. April 2012

Art & Chillout - Entspannung & Kreativität

Kommt mit zum Art & Chillout Workshop im House of Laughter in Bulgarien und genießt mit uns dem Spätsommer!